Scottiglia di Cinghiale

EINFÜHRUNG

… passt gut in die kalte Jahreszeit, wobei Wildschwein in der Toscana das ganze Jahr über gegessen wird. Die Cremolata ist dem klassischen Gericht „Ossobuco“ entnommen, jedoch mit Orangenschale statt mit Zitrone, was dem Gericht eine neue interessante Geschmacksnote gibt.

ZUTATEN

  • 1.2 kg Gulasch vom Wildschwein in walnussgrossen Stücken
  • 5 EL Olivenöl, extra vergine
  • 2 mittelgrosse Zwiebel
  • 2 EL Tomatenmark
  • 4 Stangen Staudensellerie, fein gewürfelt
  • 2 grosse Möhren fein gehackt
  • 3 Knoblauchzehen in Scheiben
  • 700 ml di vino rosso secco – Chianti Classico
  • 250 ml Wildfond
  • 250 ml Wasser
  • 3-4 Lorbeerblätter
  • 1 El Wacholderbeeren
  • 1 Tl Schwarze Pfefferkörner
  • 4 Salbeiblätter
  • 1 El Rosmarinnadeln
  • 1 Dose (400 g) Polpa di pomodoro
  • 1 Prise Salz und schwarzer Pfeffer

Orange-Cremolata

  • 1 Bio-Orange
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • zusammen mischen

REZEPT

  • Olivenöl in einem grossen Bräter erhitzen und das Fleisch kräftig anbraten.
  • Das Gemüse und das Tomatenmark hinzufügen und anrösten. Mit dem Wein ablöschen und leicht einkochen lassen.
  • Tomaten, Wildfond, Wasser, Kräuter und Gewürze hinzufügen und kurz aufkochen lassen, dann den Bräter mit Deckel in den Ofen schieben.
  • Bei 160 Grad C ca. 2,5-3 Stunden garen.
  • Für die Cremolata den Knoblauch fein hacken, die Orangenschale abreiben, die Petersilie hacken und alles zusammen gut mischen. Vor dem Servieren über das Fleisch streuen.

In der Toscana werden klassisch dazu Pappardelle - Eiernudeln - direkt mit dem Ragout vermischt als Primo gereicht. Hier ist es jedoch als Hauptgericht für 6 Personen gedacht, z.B. zusammen mit Polenta oder Pappardelle. Perfekt ergänzt wird das Gericht mit einem guten Chianti Classico Riserva.

Buon appetito!
..... wünscht Beate

de_DEDeutsch
it_ITItaliano en_GBEnglish (UK) de_DEDeutsch